Gustave MAHLER – Ich bin der Welt abhanden gekommen

Ich bin der Welt abhanden gekommen,

Mit der ich sonst viele Zeit verdorben,

Sie hat so lange nichts von mir vernommen,

Sie mag wohl glauben, ich sei gestorben!


Es ist mir auch gar nichts daran gelegen,

Ob sie mich für gestorben hält,

Ich kann auch gar nichts sagen dagegen,

Denn wirklich bin ich gestorben der Welt.


Ich bin gestorben dem Weltgetümmel,

Und ruh’ in einem stillen Gebiet!

Ich leb’ allein in meinem Himmel,

In meinem Lieben, in meinem Lied!

Du monde, je suis disparu

‒ Qu’ai-je avec lui perdu de temps ! ‒

Depuis longtemps sans mot de moi,

Pour sûr, il peut me croire mort.


Il ne m’importe en rien non plus

Qu’il me regarde comme mort :

En rien non plus n’ai-je à redire,

Moi qui de vrai suis mort au monde.


Je suis mort au monde confus,

Je me repose en lieu tranquille,

Je vis tout seul dedans mon ciel,

En mon amour, en ma chanson.

Traduction : Lionel-Edouard Martin

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
Pen
>